Kategorien
WJB

Siegtor in letzter Sekunde durch Merle Schmidbauer zum 23:22

 

 

Wir sind mit gemischten Gefühlen in das erste LL Spiel gegen TV Dinklage gegangen , wir konnten in der Vorbereitung kein Testspiel bestreiten da immer Spielerinnen fehlten. So wussten wir nicht wo wir stehen. Wir gingen voll motiviert ins Spiel und wollten den ersten Heimsieg einfahren.
Die ersten beiden Tore erzielte der TV Dinklage ( 2:0 TVD 6min ).
Dann konnten wir die nervösität langsam abbauen und kamen dann gut ins Spiel, wir konnten uns dann eine 9:6 Führung erspielen.
Wir leisteten uns  dann eine schwäche Phase , wo wir einige Abschlüsse nicht konzentriert abgeschlossen haben. So führte auf einmal der TV Dinklage mit 11:10.

HZ 11:11

In der Halbzeitpause haben wir uns auf eine Intensive zweite Halbzeit vorbereitet.
Der TV Dinklage konnte in Halbzeit zwei nicht mehr in Führung gehen , konnte aber mehmals ausgleichen und wir konnten uns nicht entscheiden absetzen, so war das Spiel bis zu letzten Sekunden offen.

Beim Spielstand von 22:22 ( 49:49 ) nahm unser JSG Trainer Andreas Giebert ein Team.Timeout , stellte die Mannschaft nochmal neu ein und sagte das sie die Chance noch bekommen werden zum Torabschluss.

Eine Sekunde vor Spielende nahm sich Merle Schmidbauer ein Wurf und versenkte ihn unhaltbar unten rechts zum 23:22 Sieg.

Ein verdienter Sieg am Ende für eine kämpferische Leistung der Mannschaft, die nie aufgab.

Wir möchten uns auch bei, Monique Wilke aus der C1 – Landesliga Mannschaft bedanken , das sie uns Unterstützt hat, sie fügte sich problemlos ein.

Das nächste Spiel ist am 17.9.2022 beim MTV Aurich um 14:00 Uhr , wir würden uns freuen wenn zahlreiche Zuschauer uns auch dort unterstützen würden .

Es spielten : Tor Ahmadi, Shila – Merle . Schmiedbauer 9 , Tomma Deußen 2 , Leni Borke 3 , Katava, Vanessa 4, Grabowski, Leonie 1, Wilke, Monique 1, Sudholz, Charlotte 3, Fürst, Paulina, Kirschner, Lea, Bronsch, Lisa

Bank : Trainer Andreas Giebert , Co Trainer Marco Fuhrmann und Spielerin Antonia Daudrich

Kategorien
MJB

B-Jugend unterliegt zum Oberliga-Auftakt Horneburg

Ihr erstes Spiel in der Oberliga hat die männliche B-Jugend der JSG Wilhelmshaven beim VfL Horneburg mit 21:33 Toren verloren.
Zu Beginn merkte man beiden Teams die Nervosität zum Saisonstart an. Horneburg legte diese allerdings schneller ab: Nach dem JSG-Führungstor durch Linus Otten trafen die Gastgeber fünfmal in Serie. Die Jadestädter scheiterten in den ersten Minuten zu oft am gut aufgelegten Torhüter der Horneburger. Danach folgte die vielleicht beste JSG-Phase im Spiel: Die Abwehr stand besser und im Angriff erspielten sich die Gäste klare Chancen, die nun auch konsequenter genutzt wurden.

Max Koopmann, Lennard Jürgens, Otten und Louis Alhassan trafen und brachten ihren Farben bis auf 5:7 an die Horneburger heran. „Leider haben wir es nicht geschafft, dieses Niveau aufrecht zu erhalten. Vor allem mit technischen Fehlern im Angriff haben wir den VfL zu einfachen Toren im Tempospiel eingeladen“, sagte JSG-Trainer Dennis Sandhorst. Die Folge: Horneburg vergrößerte den Vorsprung erneut und führte zur Pause mit 18:10.
Auch nach Wiederanpfiff blieb Horneburg dominant.

Die JSG gab sich allerdings nicht auf und fand nach Startschwierigkeiten in der Offensive gute Lösungen. Am klaren Spielstand änderte das zwar nichts, aber die Jadestädter gestalteten die letzten 20 Minuten ausgeglichen. Sandhorst: „In Phasen können wir mit Spitzenmannschaften wie Horneburg mithalten. Jetzt gilt es, dass wir diese Phasen über einen längeren Zeitraum strecken. Am besten schon am Samstag. Schließlich wollen wir gegen Stöckheim die Punkte in Wilhelmshaven behalten.“

JSG: Ruhe, Hüllen; Otten 7/1, Alhassan 3, Koopmann 3/1, Jürgens 2, Reitz 2, Behrends 2, Korbel 1, Stroisch 1, Hegener, Schneider.

Kategorien
WJB

Weibliche B-Jugend: Erfolgreiches Turnierwochenende in Garrel

Erfolgreiches Wochenende der Landesliga – wB- beim Rasen- und Beachturnier in Garrel
– Rasenturnier Platz 3 , Beachturnier Turniersieger 2022 –

Erst seit Ende Mai 2022 trainiert der Ganderkeseer Andy Giebert ( mit seinen ehemaligen Co Trainer Marco Fuhrmann wurde eine sehr gute Unterstützung gefunden ) die Landesliga Mannschaft und es ging gleich beim ersten gemeinsamen Auftritt erfolgreich los.
Am vergangenen Wochenende sind wir beim Turnier in Garrel angetreten. Am Samstag ging es mit dem Rasenturnier los. In unserer Gruppe mussten wir uns gegen HG Jever/Schortens , TV Cloppenburg , HSG Phonix , RW Damme beweisen. Die ersten beiden spielen gegen HSG Phönix 8:6 und RW Damme 5:3 konnten wir gewinnen, gegen TV Cloppenburg konnten wir uns immerhin ein Unentschieden (3:3) erspielen. So ging es gegen die HG Jever/Schortens um den Turnier Sieg. Das Spiel der Mädels war leider geprägt von der Nervosität gegen den Nachbarn und so verloren wir das Spiel mit 7:2 und beendeten Punktgleich mit dem TV Cloppenburg 5:3. Allerdings hatte Cloppenburg das bessere Torverhältnis und so gab es für uns einen guten 3. Platz.

Am Sonntag ging es um 9:30 mit dem Beach-Turnier los. Dieses mal mussten wir gegen HSG Phonix , RW Damme, HG Jever/Schortens, TV Cloppenburg und MTV Tostedt antreten.
Die Mannschaft zeigte starke Nerven, denn vier Spiele wurden im Shootout ausgespielt. Drei Spiele konnten wir für uns entscheiden, gegen RW Damme, HSG Phonix, TV Cloppenburg. Gegen die HG Jever/ Schortens verloren wir leider abermals. Dafür konnten wir das Spiel gegen den MTV Tostedt klar mit 2:0 für uns entscheiden.
Das letzte Spiel des Tages zwischen dem MTV Tostedt und der HG Jever/Schortens mussten war für unsere Platzierung entscheidend. Mit einem Sieg der HG Jever/Schortens wären wir zweiter und bei einem Sieg vom MTV Tostedt sollten wir turniersieger werden.
Am Ende gewann der MTV Tostedt gegen die HG Jever/Schortens mit 2:0 und machte uns damit zum Beach Turniersieger 2022.
Am Ende des Turniers standen wir punktgleich mit 8:2 Punkte neben dem MTV Tostedt, aber durch den direkten Vergleich und unseren 2:0 Sieg gegen den Mitstreiter holten wir uns den Turniersieg.

Wer Lust hat in einem tollen Team zu spielen, kann sich gerne bei Andy Giebert melden unter 01520/6005919.
Über Verstärkung würden wir uns sehr freuen.

Kategorien
WJC

Teambuilding der weiblichen C-Jugend im Kletterpark

Am Sonntag, den 12.06.2022 waren unsere weiblichen C-Jugend-Mannschaften (C1 und C2) im Zuge einer Teambuilding-Maßnahme im Kletterpark Conneforde. Die insgesamt 19 Mädels haben gemeinsam mit ihren Trainern während des 3-stündigen Aufenthalts die verschiedenen Parcours gut gemeistert. „Das Ziel Teambuilding ist mehr als gelungen“, sagen die Trainer Stephanie Post/ Niklas Breitwieser (C1) und Jasmin Mattfeldt/ Daniel Otto (C2). „Alle Mädels haben ihr Bestes gegeben und sich in schwierigen Situationen nicht nur mental gut unterstützt. Auch die Stimmung war durchweg positiv.“ sind sich alle Trainer einig. Beendet wurde der gelungene Tag mit einem kleinen Abschlussessen.

Kategorien
MJA

Jugendbundesliga: Männliche A-Jugend verpasst Sprung in nächste Relegationsrunde

Der Traum vom erstmaligen Aufstieg in die A-Jugend-Bundesliga ist ausgeträumt: Im Vorrundenturnier beim HC Bremen belegten die Handballer der JSG Wilhelmshaven den dritten Platz und schieden damit aus der Relegation aus. Ihren Platz in der Oberliga haben die Jadestädter als Titelverteidiger aber bereits sicher.

„Wir haben nichts zu verlieren“, hatte Trainer Florian Gabriels vor dem Turnier gesagt, und der erste Tag verlief erwartungsgemäß: Dem bundesligaerfahrenen Nachwuchs von Gastgeber HC Bremen hatte die JSG nur wenig entgegenzusetzen. „In der Anfangsphase haben wir richtig gut dagegenhalten, waren am Ende aber chancenlos“, kommentiert der Coach die klare 14:28 (5:17)-Auftaktniederlage.

Dafür lösten seine Jungs die „Pflichtaufgabe“ gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten JSG Fredenbeck/Stade souverän. Von der starken Abwehrleistung und dem daraus folgenden Tempospiel profitierte in der zweiten Hälfte vor allem Linksaußen Simon Kaschke, der sieben Tore zum ungefährdeten 21:16-Erfolg der JSG beisteuerte.

Im „Endspiel“ um den zweiten Platz trafen die Jadestädter dann (wie zuvor erwartet) auf den letztjährigen Bundesligisten HSG Verden-Aller, der jahrgangsmäßig kaum Abgänge zu verzeichnen hatte. Hier fanden die Jadestädter im Angriff immer wieder gute Lösungen und blieben bis zur Pause konsequent dran (10:11).
Als Abwehrchef Simon Frackowiak in Durchgang zwei früh (und berechtigt) „rot“ sah, zog der Gegner auf 15:10 davon und sicherte sich durch den 21:14-Erfolg den zweiten Platz in der Hauptrunde.

JSG: Hackbarth, Federspiel, Delker; Kudraß 12/2, Frackowiak 8, Kaschke 8, Theede 6, Helbig 5, Engelbarts 4, Frangen 3, Rocker 2, Uhlhorn 1, Probst, Koopmann.

Kategorien
MJC

Sieg in Habenhausen: Männliche C-Jugend feiert Landesliga-Meisterschaft

Mit einem souveränen 30:21-Sieg über den ATSV Habenhausen II hat sich die männliche C-Jugend der JSG Wilhelmshaven die Meisterschaft in der Landesliga Nord gesichert. Nur vier Tage nach dem verlorenen Hinspiel gegen Habenhausen zeigten die Wilhelmshavener eine starke Reaktion.

Nach einem ausgeglichenen Start ins Spiel zog die JSG gestützt auf eine starke Abwehrleistung von 2:2 auf 8:2 davon. In der Folge verteidigten die Gäste ihren Vorsprung und bauten diesen gegen Ende der ersten Halbzeit sogar weiter aus: Nach Toren von Kjeld Stroisch (2) und Devin Hegener führte die JSG erstmals mit acht Toren (15:7). Zur Pause lagen die Gäste mit 16:9 in Front.

Auch nach Wiederanpfiff geriet der Auswärtssieg in keiner Phase in Gefahr: Über 21:12 und 27:17 landete die JSG einen verdienten Sieg. „Mit dem Gewinn der Meisterschaft haben sich die Jungs für ihre gute Entwicklung in der Saison belohnt“, freuten sich die Trainer Marco Lege und Dennis Sandhorst.

JSG: Ma. Hüllen, Mi Hüllen; Korbel 10/1, Stroisch 8, Jürgens 5, Hegener 5/2, Backer 2, Probst, Tabbach, Schneider