Kategorien
WJC

Teambuilding der weiblichen C-Jugend im Kletterpark

Am Sonntag, den 12.06.2022 waren unsere weiblichen C-Jugend-Mannschaften (C1 und C2) im Zuge einer Teambuilding-Maßnahme im Kletterpark Conneforde. Die insgesamt 19 Mädels haben gemeinsam mit ihren Trainern während des 3-stündigen Aufenthalts die verschiedenen Parcours gut gemeistert. „Das Ziel Teambuilding ist mehr als gelungen“, sagen die Trainer Stephanie Post/ Niklas Breitwieser (C1) und Jasmin Mattfeldt/ Daniel Otto (C2). „Alle Mädels haben ihr Bestes gegeben und sich in schwierigen Situationen nicht nur mental gut unterstützt. Auch die Stimmung war durchweg positiv.“ sind sich alle Trainer einig. Beendet wurde der gelungene Tag mit einem kleinen Abschlussessen.

Kategorien
MJA

Jugendbundesliga: Männliche A-Jugend verpasst Sprung in nächste Relegationsrunde

Der Traum vom erstmaligen Aufstieg in die A-Jugend-Bundesliga ist ausgeträumt: Im Vorrundenturnier beim HC Bremen belegten die Handballer der JSG Wilhelmshaven den dritten Platz und schieden damit aus der Relegation aus. Ihren Platz in der Oberliga haben die Jadestädter als Titelverteidiger aber bereits sicher.

„Wir haben nichts zu verlieren“, hatte Trainer Florian Gabriels vor dem Turnier gesagt, und der erste Tag verlief erwartungsgemäß: Dem bundesligaerfahrenen Nachwuchs von Gastgeber HC Bremen hatte die JSG nur wenig entgegenzusetzen. „In der Anfangsphase haben wir richtig gut dagegenhalten, waren am Ende aber chancenlos“, kommentiert der Coach die klare 14:28 (5:17)-Auftaktniederlage.

Dafür lösten seine Jungs die „Pflichtaufgabe“ gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten JSG Fredenbeck/Stade souverän. Von der starken Abwehrleistung und dem daraus folgenden Tempospiel profitierte in der zweiten Hälfte vor allem Linksaußen Simon Kaschke, der sieben Tore zum ungefährdeten 21:16-Erfolg der JSG beisteuerte.

Im „Endspiel“ um den zweiten Platz trafen die Jadestädter dann (wie zuvor erwartet) auf den letztjährigen Bundesligisten HSG Verden-Aller, der jahrgangsmäßig kaum Abgänge zu verzeichnen hatte. Hier fanden die Jadestädter im Angriff immer wieder gute Lösungen und blieben bis zur Pause konsequent dran (10:11).
Als Abwehrchef Simon Frackowiak in Durchgang zwei früh (und berechtigt) „rot“ sah, zog der Gegner auf 15:10 davon und sicherte sich durch den 21:14-Erfolg den zweiten Platz in der Hauptrunde.

JSG: Hackbarth, Federspiel, Delker; Kudraß 12/2, Frackowiak 8, Kaschke 8, Theede 6, Helbig 5, Engelbarts 4, Frangen 3, Rocker 2, Uhlhorn 1, Probst, Koopmann.

Kategorien
MJC

Sieg in Habenhausen: Männliche C-Jugend feiert Landesliga-Meisterschaft

Mit einem souveränen 30:21-Sieg über den ATSV Habenhausen II hat sich die männliche C-Jugend der JSG Wilhelmshaven die Meisterschaft in der Landesliga Nord gesichert. Nur vier Tage nach dem verlorenen Hinspiel gegen Habenhausen zeigten die Wilhelmshavener eine starke Reaktion.

Nach einem ausgeglichenen Start ins Spiel zog die JSG gestützt auf eine starke Abwehrleistung von 2:2 auf 8:2 davon. In der Folge verteidigten die Gäste ihren Vorsprung und bauten diesen gegen Ende der ersten Halbzeit sogar weiter aus: Nach Toren von Kjeld Stroisch (2) und Devin Hegener führte die JSG erstmals mit acht Toren (15:7). Zur Pause lagen die Gäste mit 16:9 in Front.

Auch nach Wiederanpfiff geriet der Auswärtssieg in keiner Phase in Gefahr: Über 21:12 und 27:17 landete die JSG einen verdienten Sieg. „Mit dem Gewinn der Meisterschaft haben sich die Jungs für ihre gute Entwicklung in der Saison belohnt“, freuten sich die Trainer Marco Lege und Dennis Sandhorst.

JSG: Ma. Hüllen, Mi Hüllen; Korbel 10/1, Stroisch 8, Jürgens 5, Hegener 5/2, Backer 2, Probst, Tabbach, Schneider

Kategorien
MJC

Männliche C-Jugend unterliegt Habenhausen im Spitzenspiel

Die männliche C-Jugend der JSG Wilhelmshaven hat den vorzeitigen Staffelsieg in der Landesliga verpasst: Im Spitzenspiel gegen Verfolger ATSV Habenhausen II zogen die Jadstädter in eigener Halle mit 22:25 Toren den Kürzeren und haben nun – vor dem noch ausstehenden Rückspiel – einen Punkt Rückstand auf die Bremer.

Trotz Überzahl in den letzten Minuten gab die JSG einen möglichen Sieg gegen Tabellennachbar Habenhausen noch aus der Hand. Die Gäste nutzten technische Fehler der Wilhelmshavener, erzielten in den letzten zwei Minuten drei Tore und zogen noch entscheidend von 22:22 auf 25:22 davon. „Leider war unser Entscheidungsverhalten heute oft nicht das beste“, sagten die JSG-Trainer Marco Lege und Dennis Sandhorst nach dem Schlusspfiff. „Trotzdem: Die Mannschaft hat sich nach mehreren Rückständen im
mer wieder zurückgekämpft und Charakter gezeigt.“

In den ersten Minuten sah es zunächst so aus, als könnten sich die Gastgeber einen Vorsprung erarbeiten. Nach Treffern von Bennet Schneider und Neal Korbel (2) führte die JSG schnell mit 3:1. Habenhausen konterte: Bis kurz vor der Pause blieb das Spiel offen, ehe der ATSV auf 11:8 davonzog. Beim 20:19 legte die JSG erstmals wieder vor. Für einen Sieg reichte es knapp nicht.

JSG: Ma. Hüllen, Mi. Hüllen; Korbel 9/1, Hegener 6/1, Schneider 3, Vogel 2, Stroisch 2, Schiller, Probst, Tabbach, Gerdes, Backer, Gravemann.

Kategorien
MJA

24:16 gegen Meerhandball: Männliche A-Jugend schafft Sprung in die Bundesliga-Relegation

Auf dem Weg in die Bundesliga hat die männliche A-Jugend der JSG Wilhelmshaven ihr erstes Ziel erreicht: In der Vor-Relegation setzten sich die Jadestädter am Sonntag in eigener Halle gegen GIW Meerhandball sicher mit 24:16 (12:12) Toren durch und stehen damit in der nächsten Runde. Außerdem eine Runde weiter: TSV Anderten, JSG Fredenbeck-Stade und MTV Braunschweig. Eine bärenstarke zweite Halbzeit hat der JSG den Einzug in die Relegation des Deutschen Handballbundes beschert. Nach dem sich die Gäste von GIW im ersten Abschnitt trotz eines zwischenzeitlichen Drei-Tore-Polsters der Wilhelmshavener (10:7/14.) nicht abschütteln ließen, dominierten die Gastgeber das Geschehen nach Wiederanpfiff klar.

Gestützt auf eine immer stärker werdende Abwehrzog die JSG nach Treffern von Tom Engelbarts (2) und Simon Kaschke auf 15:12 davon. In der Folge spielten die Jadestädter souverän und abgeklärt weiter. Vor allem die Rückraumreihe um Tom Engelbarts, Christian Theede und Niklas Kudraß machte dem Gegner das Leben schwer. Auch eine (fragwürdige) rote Karte gegen Simon Frackowiak, der angeschlagen ins Spiel ging und der Mannschaft hauptsächlich in der Abwehr half, brachte die JSG nicht aus dem Tritt. Im Gegenteil: In den letzten Minuten vergrößerten die Wilhelmshavener ihren Vorsprung noch.

JSG: Federspiel, D. Daurich; Engalbarts 6, Kudraß 6/1, Kaschke 4, Probst 2, Theede 2, Helbig 2, Koopmann 1, Frackowiak 1, Rocker, Jürgens, Frangen.

Kategorien
MJA

Männliche A-Jugend spielt Bundesliga-Vorrelegation vor heimischer Kulisse

In der Nordfrost-Arena startet die männliche A-Jugend der JSG Wilhelmshaven am Sonntag, 15. Mai, in die Qualifikation für die kommende Saison in der Jugendbundesliga. Die Mannschaft bestehend aus den Jahrgängen 2004/2005 bereitet sich seit ein paar Wochen intensiv auf die Qualifikation vor und setzt voll auf die Unterstützung des Wilhelmshavener Handballpublikums. Gespielt wird ein Turnier mit sechs Mannschaften. Los geht es in der Nordfrost-Arena um 11 Uhr mit dem Spiel unserer Jungs gegen die JSG GIW Meerhandball. Die Qualifikation darf unser Nachwuchs spielen, weil sich die A-Jugend in dieser Saison in überzeugender Manier die Oberliga-Meisterschaft gesichert hat. Es ist das erste Mal, dass sich eine Jugendmannschaft aus Wilhelmshaven dieser Herausforderung stellt. Also kommt auch am Sonntag in die Halle und unterstützt die Mannschaft!

So sieht der Modus aus:

1.Spiel: JSG Wilhelmshaven (1.OL Nord MJA) – JSG GIW Meerhandball (2.OL Süd MJA), 11 Uhr
2.Spiel: TSV Anderten (1.OL Süd MJA) – Dinklage/Oldenburg (2.OL Nord MJA), 12:10 Uhr
3.Spiel: JSG Fredenbeck/Stade (2.OL Nord MJB) – MTV Braunschweig (2.OL Süd MJB), 13:20 Uhr

Die Sieger der Spiele nehmen an der Relegation zur JBLH teil.

Die drei Verlierer spielen den letzten Platz in einem 3er-Turnier:

4.Spiel: Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2, 14:30 Uhr
5.Spiel: Verlierer Spiel 2 – Verlierer Spiel 3, 15:50 Uhr
6.Spiel: Verlierer Spiel 3 – Verlierer Spiel 1, 17:10 Uhr

Die erstplatzierte Mannschaft nimmt an der Relegation zur JBLH teil.