Kategorien
MJB

Männliche B-Jugend schlägt Oldenburg klar

Mit zwei Heimsiegen wollten die B-Junioren der JSG Wilhelmshaven wieder in den Spielbetrieb der Handball-Oberliga starten. Am Ende wurde es nur einer – aber dafür konnte der Gastgeber nichts. Denn nach dem 24:17 gegen den TvdH Oldenburg wollte das Team von Trainer Florian Gabriels am Sonntag eigentlich gegen Schwanewede nachlegen. Der Vorletzte sagte die Partie aber ab, weil keine spielfähige Mannschaft zur Verfügung stand.

Überhaupt nicht einverstanden war der JSG-Trainer mit der ersten Halbzeit seines Teams. Mit einer 9:5-Führung gingen die Gastgeber in die Pause – und das gefiel Gabriels überhaupt nicht. „Natürlich muss man nach einer Pause wieder den Rhythmus finden. Aber das war eine ganz schlechte Leistung. Dem Offensivspiel fehlte das Tempo, die Chancenverwertung war schwach. Deshalb ist es auch in der Kabine etwas lauter geworden.“

Die Phonstärke zeigte Wirkung: Nach dem Wechsel lief es offensiv deutlich besser, immer wieder wurden 1:1-Duelle gesucht und gewonnen. Einen guten Einstand im Rückraum feierte Winterneuzugang Tom Engelbarts (OHV Aurich), der sieben Treffer erzielte. Gabriels: „Unter dem Strich hätten es vorne 15 Treffer mehr und hinten fünf weniger sein können.“
Weiter geht es für den Oberligisten am kommenden Samstag mit dem Spitzenspiel gegen Fredenbeck/Stade. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Nogathalle.

JSG: Hackbarth; Engelbarts 7/1, Probst 6, Kudraß 4, Reitz 2, Frangen 2, Helbig 1, Jürgens 1, Behrends 1, Stoisch, Doden, Koopmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.