A-Jugend: Ungefährdeter Sieg in Bookholzberg

Nach den Niederlagen in Oldenburg und Nordhorn kehrte die A-Jugend der JSG Wilhelmshaven durch den ungefährdeten 34:29-Erfolg beim sieglosen Verbandsliga-Schlusslicht HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in die Erfolgsspur zurück. Dabei hatte das Team erneut mit krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen.

Zu Beginn gelang es den Gastgebern, die Partie offen zu gestalten. Dafür verantwortlich zeichnete allerdings die JSG selbst: In der Abwehr bekam man kaum Zugriff auf die unorthodox agierenden Gastgeber. So hieß es nach sechs Minuten 4:4 – auch nach einer Viertelstunde lagen die Teams noch gleichauf (8:8).

Erst danach steigerte sich die JSG in Abwehr und zog durch Tore von Maic Müller und des stark spielenden B-Jugendlichen Simon Kaschke auf 17:10 davon (28.). Zur Pause hieß es 18:13 für die JSG. Auch in Halbzeit zwei dominierten die Gäste das Geschehen – ohne dabei zu glänzen. Spätestens nach dem Treffern von Top-Torschütze Okke Dröge zum 26:18 war die Partie entschieden.

In der Schlussphase betrieben die nie aufsteckenden Gastgeber Ergebniskosmetik, ernsthaft gefährdet oder gefordert wurde die JSG jedoch nicht mehr.

JSG: Joel Berens; Okke Dröge 10, Filip Weiner 7, Paul Neumann 6/4, Maic Müller 4, Liam Vogt 3, Simon Kaschke 3, Jelle Enxing 1, Justus Koch, Tarek Redler

Am kommenden Samstag, 14. März, steht für die JSG das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Um 15 Uhr ist der TV-Cloppenburg in der Nogathalle zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.