Kategorien
MJB

Männliche B-Jugend: Zwei Punkte im ersten Heimspiel gegen Stöckheim

Eine erfolgreiche Heimpremiere haben die B-Jugend-Handballer der JSG Wilhelmshaven in der Oberliga hingelegt. Gegen den Gast vom SV Stöckheim setzten sich die Jadestädter mit 21:18 Toren durch. Wie schon bei der Niederlage in Horneburg startete die JSG nervös. Einige technische Fehler im Angriff verhinderten ein flüssiges Angriffsspiel. Die Folge: Bis kurz zur vierten Minute blieb die JSG torlos, ehe Tim Reitz – an diesem Tag mit sieben Treffern bester JSG-Schütze – den 1:2-Anschluss erzielte.

Vor allem über eine jetzt bessere Abwehr und einen gut aufgelegten Marlon Hüllen im Tor eroberten die Gastgeber bis zur Pause eine Zwei-Tore-Führung (9:7). „Leider hatten wir Probleme in der Chancenverwertung. Unsere Defensivleistung war zufriedenstellend. Aber neun Tore in einer Halbzeit sind zu wenig“, stellte JSG-Trainer Dennis Sandhorst fest.

Nach Wiederanpfiff schienen die Wilhelmshavener das Spiel besser in den Griff zu bekommen. Zwei schnelle Tore durch Reitz und Kreisläufer Louis Alhassan brachten die Gastgeber mit vier Treffern in Front (11:7/27.) Davon zog die JSG allerdings nicht, weil Stöckheim sich auch in der Folge kampfstark präsentierte und die Jadestädter zu häufig am starken Gäste-Torhüter scheiterten. Erst in der Schlussphase entschied sich die Partie: Nach einem Doppelschlag von Lennard Jürgens und Max Koopmann lag die JSG mit 18:13 in Front (44.). Spätestens als Kjeld Stroisch zwei Minuten vor dem zum 20:15 traf, war die umkämpfte Begegnung zugunsten der Jadestädter entschieden.

Daran änderte auch die offene Manndeckung der Gäste in den letzten Angriffen nichts mehr. Sandhorst: „Durch unseren Kampf und eine gute Abwehrleistung haben wir uns die zwei Punkte verdient. In den kommenden Wochen müssen wir weiter zusammenwachsen und auch im gebundenen Angriffsspiel als Einheit auftreten.“

JSG: Hüllen, Ruhe; Reitz 7/2, Koopmann 5, Alhassan 4, Jürgens 4, Stroisch 1, Behrends, Hegener, Tuchlintsky, Hecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.