Junior-Team schafft Oberliga-Aufstieg

Nach dem Erfolg in der Landesliga, hat sich das Team von Trainer Stephan Reiners und Rutger ten Velde auch in der 1. Runde der Oberliga-Qualifikation als Tabellen-2. durchsetzen können. Damit tritt das “Junior-Team” in der Saison 2019/20 in der Oberliga Nordsee an.

Im ersten Spiel des Quali-Turniers, das im Lohne/Lingen ausgetragen wurde, hatte man keine Probleme mit dem TV Georgsmarienhütte. Bereits zur Halbzeit stand es 8:2 und die JSG konnte durchwechseln und zudem den grippegeschwächten Niklas Kudraß schonen. Am Ende stand ein ungefährdeter 17:5-Erfolg.

Im zweiten Spiel musste man gegen die HSG Grönegau-Melle antreten, die in der Landesliga noch einen Punkt vor der JSG standen. Auch hier konnte man vor allem in der Abwehr Akzente setzen und dem Rückraum keine Chance der Entfaltung geben. Viele Ballgewinne ließen die JSG ins Tempospiel kommen, dass ebenfalls eine 8:2-Halbzeitführung einbrachte. Auch hier wurde durchgewechselt, sodass beim 20:8-Sieg, alle Spieler Tore erzielen konnten.

Anschließend folgte das erste Matchball-Spiel um die Oberliga-Qualifikation gegen die SG Lingen/Lohne. Hier war der JSG bewusst, dass man nicht der Favorit war. So konnte dann auch Lohne nach kurzer Zeit das Spiel in die Hand nehmen und ungefährdet zu leichten Toren kommen. Die JSG zeigte trotz des 3:14-Zwischenstandes Moral und setzte sich mehr und mehr gegen die körperlich überlegenden Gastgeber durch. So konnte am Ende ein respektables 8:17 herausgespielt werden, wobei die JSG alle Kräfte für das letzte Entscheidungsspiel einsparen konnte.

Im letzten Spiel ging es im direkten Vergleich gegen den TuS Bramsche um das zweite Ticket. Nur der Sieger hatte es geschafft. Voller Konzentration in der Abwehr, hatte Bramsche zu Beginn keine Chance und die JSG führte mit 7:0. Einige Unkonzentriertheiten brachten Bramsche wieder etwas ins Spiel. Doch auch nach dem 9:5 wurde die JSG nicht nervös und konnte mit einem 12:7-Erfolg die Qualifikation schaffen.

“Wir sind sehr stolz auf das Erreichte auch wenn die Oberliga sehr schwer werden wird. Die Jungs werden weiter hart arbeiten und sich auch in der Nächsten Saison weiterentwickeln”

Hackbarth (Tor), Probst 17, Helbig 9, Frangen 5, Jürgens 5, Kudraß 5, Doden 4, Koopmann 4, Reitz 4, Noormann 3, Haltermann 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.