MJB 1: Meisterlich in der englischen Woche

Die männliche B Jugend der JSG Wilhelmshaven hat auch die letzten beiden Spiele der Saison in souveräner Manier siegreich gestalten können.

Nach dem deutlichen Auswärtssieg bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg reiste man bereits am Mittwochabend zum vorgezogenen Derby beim Tabellenzweiten OHV Aurich.

Die ersten Minuten der Begegnung verliefen durchaus ausgeglichen; eine frühe Auszeit von Trainer Thorsten Layer beim 2:2 in der 9. Minute allerdings weckte die Mannschaft augenscheinlich.

Innerhalb von 10 Minuten erspielte die Mannschaft, gestützt auf eine gute Defensive und Torhüterleistung, einen 4 Tore Vorsprung heraus, den man bis zur Pause noch auf 6 Tore erhöhen konnte.

Diesen Vorsprung konnte die JSG auch in der zweiten Halbzeit bis zur 40. Minute verwalten, ehe wie bereits im Spiel zuvor die letzten 10 Minuten noch einmal Gas gegeben wurde.

Man kassierte erneut nur einen Gegentreffer und konnte so die Partie souverän mit 29:17 für sich entscheiden.

Das letzte Spiel der Saison stand dann am Sonntagmittag gegen den TSV Bremervörde auf dem Programm, in der die Wilhelmshavener auf Joschi Frackowiak und Jelle Enxing verzichten mussten.

Auch hier brauchte die JSG ein paar Minuten um endgültig in die Partie zu finden, nach einem 11:7 Zwischenstand und einer „weckenden Auszeit“ allerdings spielte die Mannschaft fortan wie aus einem Guss.

Der Vorsprung wurde bis zum 21:12 zur Pause kontinuierlich und konsequent erhöht.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel der JSG gegen die nicht aufsteckenden Gäste aus Bremervörde.

Die Mannschaft versuchte nun, sämtliche Konzeptionen und Varianten im Angriff erfolgreich zu Ende zu bringen.

Profitieren hiervon konnte insbesondere Kreisläufer Rico Toben, der ein ums andere Mal in Szene gesetzt wurde und 7 Tore innerhalb von  13 Minuten erzielen konnte und somit maßgeblichen Anteil am 43:24 Endstand hatte.

Trainer Thorsten Layer nach den Spielen: „ Das waren noch einmal 2 sehr gute Leistungen der Mannschaft, mit der ich die letzten Spiele mehr als zufrieden bin, nachdem wir vorher einige Partien nicht wirklich guten Handball geboten haben.

Aber wir sind durch die intensive Trainingsarbeit, auch in Kooperation mit der A Jugend, jetzt wesentlich variabler geworden, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr.

Jetzt genießen wir kurz den Meistertitel und werden uns dann eingehend auf die Oberliga Qualifikation im Mai vorbereiten.“

Für die JSG spielten in beiden Spielen:

Joel Berens Dominik Daudrich (Tor)

Rico Toben (7), Justus Koch(4/3), Kenneth Albers (11), Daniel Sokolowski (10); Jelle Enxing (3); Filip Weiner (12), Okke Dröge(14) Joschi Frackowiak (5), Felix Fronek (2), Falk Siebrecht (4)

Erste Runde Oberliga Qualifikation am 19.05.2019 !

Tabelle und Spielplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.